Résultats de recherche: die nase rom

31 mai 2020 0 Commentaire

Das Pfingstwunder

Pfingsten findet am 50. Tag nach Ostern statt und schließt die Osterzeit ab. Der Name geht auf den Begriff „Pentekoste“ (der 50. Tag) zurück. In der Apostelgeschichte wurden die Jünger an diesem Tag vom Heiligen Geist erhellt und waren plötzlich fähig, sich in mehreren Sprachen zu unterhalten, schreibt der Evangelist Lukas. Somit war die Mission, […]

16 mai 2020 0 Commentaire

Suzanne Valadon – Auswerfen der Netze

für KULTURA EXTRA Paris, wie wir es heute kennen, entstand ab Mitte des 19. Jahrhunderts unter dem Architekten und Stadtplaner Baron Haussmann. Diese architektonischen Veränderungen trieben die Wohnungspreise in der Hauptstadt in die Höhe und die Pariser aus der Unter- und Mittelschicht in die naheliegenden Dörfer wie Montmartre. La Butte de Montmartre (Montmartrehügel) wurde in […]

1 avril 2020 0 Commentaire

Gegenwartskunst im Frankfurter Städel

Von der Gegenwartskunst (oder Postmoderne) sprechen wir ab 1945. Die unterschiedlichen Stile in dieser kurzen Zeit werden im Frankfurter Städel Museum u.a. mit Werken von Albers, Bacon, Baselitz,  Beuys, Buren, Ives Klein, Kippenberger, Giacometti,  Kiefer, Richter, Ad Reinhardt oder Stella  besprochen. Das Gemälde „Rotklang“  von Ernst Wilhelm Nay (1902-1968) verkörpert Rhythmus und Dynamik.  1962 hat […]

31 mars 2020 0 Commentaire

Die Moderne im Frankfurter Städelmuseum

Die Moderne im Frankfurter Städelmuseum – ein digitaler Museumsbesuch vom Allerfeinsten Hinter dem Begriff „Moderne“ verbergen sich  die unterschiedlichen Kunststile des 19. und 20. Jahrhunderts wie Realismus, Klassik, Impressionismus, Expressionismus, Futurismus, Kubismus, Symbolismus und Neue Sachlichkeit. Nach dem Zweiten Weltkrieg wird die Moderne zur Postmoderne. Johann Friedrich Städel stiftete 1816 seine Gemäldesammlung und legte gleich […]

Tags:
28 mars 2020 0 Commentaire

Raffael im virtuellen Museum

Villa Farnesina in Rom Wir feiern Raffael für KULTURA EXTRA Sanfte, dunkelbraune Augen, gerade, feine Nase, sinnlicher Mund, dunkle Haare, weißes Gesicht, schwarze Mütze, schwarzer Mantel.  Raffael hat sein bekanntestes Autoportrait in Florenz 1506 gemalt. Anmutig, ernst und verträumt blickt der 26-Jährige Künstler in die Welt und bereitet sich auf das Abenteuer Rom vor. Das […]

20 décembre 2019 0 Commentaire

Die Wand

Skulptur im Wald von June Papineau   Marlen Haushofer beschreibt in ihrem dritten (und erfolgreichsten) Roman „Die Wand“ den Traum oder Alptraum einer 40jährigen Frau, die mit Verwandten auf eine abgelegene Hütte in Österreich fährt. Das mit ihr reisende Ehepaar geht abends noch ins Dorf und sie ins Bett. Am nächsten Morgen ist die Welt […]

27 octobre 2019 0 Commentaire

Dalí + Magritte

Dalí + Magritte im Brüsseler Musée des Beaux Art   Ausstellungsbericht für KULTURA EXTRA   Dalí & Magritte Flammen züngeln zwischen den glänzenden Ventilen und verschlungenen Röhren der Tuba, die auf einem Tisch steht. Prometheus‘  rot-braun-bronzenes Feuermeer wird zu Mund, Nase, Augen und Haaren. Magritte hat  „La découverte du feu“ („Die Entdeckung des Feuers“)  1934 […]

31 décembre 2018 0 Commentaire

Hänsel und Gretel

Märchen sind grausam Eigentlich sollte es nur Musik für ein Puppenspiel als Geschenk für seine Schwester werden. Heute zählt Engelbert Humperdincks Werk zu den beliebtesten Opern, die vor allem um die Weihnachtszeit jedes Jahr unzählige Kinder mit der Musik bekannt macht. Die Uraufführung fand 1893 in Weimar statt. Spielerisch leicht hört es sich an, zumal […]

28 mai 2017 0 Commentaire

Alfred Flechtheim im Museum Kolbe

Ausstellungsplakat   Kunsthändler, Sammler und Verleger Alfred Flechtheim (1878-1937) Alfred Flechtheim lebte für die Kunst. Er war ein Mensch, die mit einem Blick erkannte, was gut und ausstellungs- bzw. sammelnswert war. Er gehörte einer heute ausgestorbenen Kategorie von Kunsthändlern an (wie auch der Stuttgarter Daniel-Henry Kahnweiler), die viel, viel mehr waren als nur Galeristen. Sie entdeckten […]

24 avril 2017 0 Commentaire

Zwischen Ostsee und Achterwasser

Blick vom Garten auf Leiter, Boot und Achterwasser   Nur knapp 300 Meter Land, ein wenig mehr als ein Steinwurf, liegen dort Ostsee und Achterwasser. Auf dieser engsten Stelle der Insel Usedom steht ein S-Bahn-Wagen. Der Maler Otto Niemeyer-Holstein (1896-1984) hat ihn im Jahre 1932 für 60,50 Mark in Berlin-Rummelsburg gekauft und ihn 1933 (ohne […]

Tags:
14 février 2017 0 Commentaire

Der eingebildete Kranke von Molière in der Schaubühne

  Renato Schuch, Ulrich Hoppe, Peter Moltzen, Jule Böwe, Felix Römer, Regine Zimmermann Foto: (c) Katrin Ribbe   Am französischen Hof von Ludwig XIV ging es nicht unbedingt hygienisch und blitzsauber zu; das ist bekannt. Es ist auch bekannt, dass er mit seinen Zähnen Probleme hatte und deshalb nicht kauen oder verdauen konnte; Waschen war […]

23 janvier 2017 0 Commentaire

George Condo. Confrontation

Ausstellungsplakat am Museum Berggrün   George Condo. Confrontation Wie ein Picasso oder ein Matisse oder doch lieber Mickey Mouse? Das Museum Berggrün präsentiert sich zurzeit ein wenig anders als gewohnt. Zwischen all die Meisterwerke der Moderne, die der Sammler Heinz Berggrün (1914-2007) in seinem langen Leben zusammentragen konnte, hat sich nun ein bei uns relativ […]

5 juillet 2015 0 Commentaire

Frauke Aulbert beim Artescienza Festival 2015

  Frauke Aulbert mit Geoffroy Drouin   Akrobatische Urlaute und Schuhe Mit der deutschen Stimmkünstlerin Frauke Aulbert wurde am 3. Juli das Festival Artescienca 2015 eröffnet. Diese akrobatische Stimmperformerin verfügt über vier Oktaven Stimmumfang und ist auf neue und zeitgenössische Musik spezialisiert. Aulbert jonglierte sich durch die Musik von Aperghis, Kaul, Scelsi,  Cage und Drouin. Die von […]

17 avril 2015 0 Commentaire

Arp Museum Bahnhof Rolandseck

  Uns schwebten Meditationstafeln, Mandalas, Wegweiser vor. Unsere Wegweiser sollten in die Weite, in die Tiefe, in die Unendlichkeit zeigen (Hans Arp) Hans Arp hat hier visionär den zukünftigen Standort viele seiner Werke beschrieben. Richard Meier hat das Arp-Museum  so konzipiert, dass Arps Arbeiten in Verbindung mit Meiers schlichter und klarer Architektur Besucher wie Exponate […]

15 avril 2015 0 Commentaire

Der Göttliche – Hommage an Michelangelo – in Bonn

Ausstellungsplakat und der Moses in Rom   „!Dankt also dem Himmel dafür und bemüht euch nach Kräften, Michelangelo in allen Dingen nachzuahmen“ das hat Giorgio Vasari um 1550 geschrieben. Der Göttliche – Hommage an Michelangelo ist der anspruchsvolle und vielversprechende Titel einer Ausstellung in der Bundeskunsthalle in Bonn. Fünf Jahrhunderte Leben und Kunst unter dem […]

12 février 2015 0 Commentaire

Deus in machina – Rom

  Licht- und Musikinstallation von Laura Bianchini und Michelangelo Lupone Anfang Januar 2015 an den Trajans Märkten   Ewige Theaterbühne Rom « Die  Welt  eine Bühne » (und hier in Rom wird der Satz von Shakespeare noch ergänzt mit : “und der Papst ist der Hauptdarsteller”) Die Ewige Stadt im Gepäck: Wie Goethe, Humboldt und andere das Italienbild […]

28 janvier 2014 0 Commentaire

Die Feen – Theater Regensburg

Mcdonald, Google-Earth und Hirschkuh Das Theater Regensburg hat das inzwischen ausgestandene und ausgepowerte Wagner-Jubiläumsjahr auf 13 Monate ausgedehnt und nun Die Feen, Wagners erste « vollendete » Oper, aufgeführt. Eine mutige Entscheidung, wenn man bedenkt, dass diese Oper eigentlich niemand hören oder sehen will und sie als « schlechteste Oper des 19. Jahrhunderts » und als « eine Schande » bezeichnet […]

30 décembre 2013 2 Commentaires

« Impressionen »-Highlights in 2013

Favoriten – Ausstellungen – Konzerte – Lesungen und Entdeckungen! Hier also ein kunst-musikalisches Pot-Pourri! Hinter jedem Foto liegt der Text bzw. im Begleittext sind verweisende links eingebaut. Blicke  auf Rom, vom Big Bamboo,  ins Mittelmeer (Ravello), von den Wolken (Cerro), auf den Atlantik (Gois), auf die Antike (Montemartini) *** Der große Maestro Hans-Werner Henze ist […]

17 mars 2013 1 Commentaire

QNG – Phantasie und Symmetrie

QNG ist keine Abkürzung einer neuen internationalen Organisation oder ein Tippfehler, sondern steht für « Quartet New Generation » und so originell wie ihr Titel ist auch ihre Musik. Heide Schwarz, Susanne Fröhlich, Petra Wurz und Inga Klaucke kamen auf Einladung des Goethe Instituts nach Italien und nach einem Auftritt in Palermo und Neapel, standen sie am Samstag Abend […]

1 février 2013 0 Commentaire

Dmitri Schostakowitsch – Die Nase – HOC

artista: Gilles Ghez Die « Nase » in einer Inszenierung von Peter Stein am Teatro dell’Opera di Roma. Witzig, verrückt, genial  und farbenfroh konstruktivistisch. Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch (1906-1975) hat 6 Opern geschrieben. Eine davon ist « Die Nase » (1926) nach einer surrealistischen  Novelle von « Gogol », der diese 90 Jahre (1836) vorher geschrieben hatte. « NOS » (Nase) heisst umgekehrt « SON » […]

12

LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création