Résultats de recherche: christa blenk

15 mars 2013 0 Commentaire

Herzog Blaubarts Burg

Artist: Anna Romanello Béla Bartók (1881 – 1945) hat diese Oper – seine einzige – im Alter von 30 Jahren  geschrieben, also 1911. Er hat die Unruhen und die Tragödien, die im Anrollen waren,  vorausgeahnt. Hören wollte das Werk damals niemand. Die Zeit  war 1918  erst reif dafür – nach dem Großen Krieg! Herzog Blaubarts Burg […]

11 mars 2013 1 Commentaire

Requiem von Hans-Werner Henze im Auditorium

 Auditorium – Parco della Musica – Rom – 10. März 2013 Ich fange mit dem Zitat an, das am Anfang seiner Autobiographischen Mitteilungen « Reiselieder mit Böhmische Quinten » steht.  Es passt  sehr gut!   Meinst du, der alte Geiger,                             Tu credi, vecchio violino Dem die Gestirne tanzen               […]

27 février 2013 0 Commentaire

Hommage à Luciano Berio – Aula Magna Sapienza – Rom

« Blue » – Werk von Klaus Vollkommer Die « Sapienza » hat in ihrer wirklich ausgezeichneten Konzertreihe am 26.2.2013 Luciano Berio (1925 – 2003)  mit einer sehr « persönlichen hommage » den vor 10 Jahren verstorbenen Italiener gewürdigt. Andrea Lucchesini, der viel mit Berio gearbeitet hat und auch ein Freund war, hat mit Pietro De Maria zwei noch nie aufgeführte […]

19 février 2013 0 Commentaire

“An evening for John Cage” – versione italiana

“An evening for John Cage” è stato il titolo di un concerto fuori del comune,nell’ambito del “Romaeuropea Festival 2012”, al Teatro Palladium, il 7 Ottobre 2012. artista: Rosa Quint Domenica pomeriggio, ore 17.00, Garbatella Non ci saremmo proprio aspettati, che questa serata sarebbe stata molto particolare. Però, già al nostro arrivo siamo stati sorpresi da […]

19 février 2013 0 Commentaire

Orient meets Occident – versione italiana

Silvia Schiavoni conduce gli ascoltatori, quasi tutti giovani e giovanissimi, attraverso due ore avvincenti. Da John Cage fino alla poesia armena. Dalla China al Giappone e da Bali all’India attraverso la Turchia e l’Armenia all’ Italia. Estratti da testi di Marco Polo vengono presentati insieme alla musica di John Cage e Giacinto Scelsi. Steve Reich […]

18 février 2013 0 Commentaire

Incantesimo e mito

Mito e Magia: un concerto incantevole nell’Aula Magna dell’Univeristà “La Sapienza” in data 11 dicembre 2012. (artista: Cristina Crespo) Paul Agnew, un nome noto da anni nel mondo della musica barocca, è venuto con l’European Union Baroque Orchestra a Roma, solo per un giorno. In programma erano “Pygmalion” musica per balletto di Jean-Philippe Rameau (1683-1764) […]

16 février 2013 0 Commentaire

Controtempo – à la Villa Medici – Rom

Auf den antiken Resten der Villa des Lucius Licinius Lucullus (heute die Villa Medici – die französische Akademie in Rom)  fand am 13. Februar das Abschlusskonzert (happening) des Festival « Controtempo » statt. Im « Grand Salon » genauer gesagt, und einen passenderen Saal hätte man für dieses Konzert nicht finden können (obwohl die Akkustik zu wünschen übrig lässt). […]

4 février 2013 0 Commentaire

Die Nazarener – Italia und Germania

Johann Friedrich Overbeck « I nazareni » wurden sie von der römischen Gesellschaft genannt. Zurückzuführen ist dieses auf die Haartracht, die die Künstlergruppe, die sich 1810 auf nach Italien machte, pflegte: langes gewelltes Haar, Mittelscheitel (wie  Jesus von Nazareth). Angefangen hat diese Kunstrichtung in Wien 1804 , dort hielten sich der Lübecker Sohn aus reicher Familie Friedrich […]

1 février 2013 0 Commentaire

Dmitri Schostakowitsch – Die Nase – HOC

artista: Gilles Ghez Die « Nase » in einer Inszenierung von Peter Stein am Teatro dell’Opera di Roma. Witzig, verrückt, genial  und farbenfroh konstruktivistisch. Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch (1906-1975) hat 6 Opern geschrieben. Eine davon ist « Die Nase » (1926) nach einer surrealistischen  Novelle von « Gogol », der diese 90 Jahre (1836) vorher geschrieben hatte. « NOS » (Nase) heisst umgekehrt « SON » […]

17 janvier 2013 0 Commentaire

« Christnacht » di Hugo Wolf

artista: Cristina Crespo “Christnacht” di Hugo Wolf a Santa Maria sopra Minerva 6 Gennaio 2012 “Christnacht” di Ugo Wolf (1860 – 1903) e estratti dalla “Petite Messe Solonelle” di Rossini (1792 – 1868) Il 6 gennaio si è tenuto nella basilica romana di Santa Maria sopra Minerva un concerto interessante e particolare. Nicola Samale, direttore […]

7 janvier 2013 0 Commentaire

Hugo Wolf in Santa Maria sopra Minerva

6. Januar 2013 « Christnacht »  von Hugo Wolf (1860-1903)  und Auszüge aus der Petit Messe Solennelle von Rossini (1792-1868) Street Art (San Lorenzo) Foto: cb In der römischen Basilika « Santa Maria sopra Minerva » gab es am 6. Januar ein interessantes und ungewöhnliches Konzert. Nicola Samale, Dirigent und Komponist, traute sich an das Oratorium « Christnacht » von Hugo […]

5 janvier 2013 1 Commentaire

Verdi und Wagner – Rivalitäten und Gemeinsamkeiten

  artist: Gilles Ghez – « à la poursuite de la Gloire » (auf der Jagd nach Ruhm) Geboren sind sie beide im Jahre 1813 (der eine, Wagner, im Mai, der andere, Verdi, im Oktober). In Europa wütet Krieg, Napoleon marschiert nach Rußland, Preußen erklärt Frankreich den Krieg bis dann später – im Oktober – die Leipziger […]

21 décembre 2012 0 Commentaire

Non-concerti di Natale a Roma

non-strumento Es gibt eine Geschichte von Antonio Amurri die heisst « Non-Dramma Casalingo ».  So ungefähr war das gestern Abend. « Christmas Festival in Rome » nelle chiese e nelle basiliche. Angekündigt waren vier Konzerte in vier verschiedenen Kirchen. Das Konzert am 20.12. in der Basilica di Santa Sabina all’Aventino war besonders attraktiv:  Nisi Dominus von Antonio Vivaldi (1655-1735). […]

19 décembre 2012 0 Commentaire

Die Brueghels – eine Malerfamilie zwischen Renaissance und Barock

artist: Gerardo Aparicio « Diccionario di un tiranno » Im « Chiostro del Bramante » gibt es seit gestern eine Ausstellung über die flämischen Brueghels und ihre Zeitgenossen. Ein Besuch lohnt sich schon  deshalb, weil – wie fast immer im Rom – die Ausstellung in einem wunderbaren Gebäude (Palazzo) stattfindet. Der Baumeister aus Urbino, der über Mailand nach Rom […]

14 décembre 2012 0 Commentaire

Corelli torna a casa: a Palazzo Pamphilj

artista: Antonella Papa Splendido e generoso concerto dedicato a Corelli e Händel eseguito dall’ensemble “La Risonanza” all’Ambasciata del Brasile. Dopo aver traversato la Piazza Navona, entriamo in questo meraviglioso Palazzo costruito nel 1630 in stile tardo rinascimentale. Vi lavorarono artisti come Pietro da Cortona,  che dipinse la lunga galleria progettata da Borromini con le Storie […]

12 décembre 2012 0 Commentaire

Zauberei und Mythos

artista: Cristina Crespo Mythos und Magie: ein zauberhaftes Konzert in der Aula Magna der Sapienza Universität am 11. Dezember 2012. Paul Agnew, der seit Jahren schon einen Namen in der Barockmusikwelt hat,  kam mit dem European Union Baroque Orchestra nach Rom – nur für einen Tag. Auf dem Programm standen der  Ballettakt  « Pygmalion » von Jean-Philippe […]

5 décembre 2012 0 Commentaire

Orient meets Occident

Fouad Bellamine Silvia Schiavoni führt die fast ausschließlich jungen und sehr jungen Zuhörer durch zwei spannende Stunden. Von John Cage bis zur armenischen Poesie. Von China nach  Japan und von Bali nach  Indien über die Türkei und Armenien nach Italien. Auszüge aus Aufzeichnungen von Marco Polo werden ganz einfach mit Musik von John Cage und […]

25 novembre 2012 0 Commentaire

Disgrace (Schande)

Mit « Disgrace » von Kornel Mundruzcó (*1975) ging – diesmal im Teatro Vascello – das Romaeuropa-Festival 2012 zu Ende. Der junger ungarische Theatermann hat sich als Grundlage das  Buch von J.M. Coetzee (« Schande ») geholt – also es wird ein harter Theaterabend!   Mensch – Hund – Hundemensch – Menschenhund – der Hund im Mensch – der […]

24 novembre 2012 0 Commentaire

Philip Glass in der Sala Santa Cecilia

Album: Street Art Romaeuropa feiert den 75. Geburtstag von Philip Glass mit einem Potpourri-Konzert im Auditorium Parco della Musica – Rom 23. November 2012  in  der Sala Santa Cecilia. Philip Glass: Ist er Filmmusik-Komponist, Minimal-Komponist, New Age Musiker? Oder ordnen wir ihn bei den konventionellen oder seriellen Komponisten ein. Kommerziell – wenn man an die […]

17 novembre 2012 0 Commentaire

Refuse the Hour – William Kentridge

« Undo », « Unsay », « Unsave », « Unremember », « Unhappen » Kann man der Zeit entkommen? Sie umdrehen? Sie zurücklaufen lassen? William Kentridge stellt sich und uns diese Fragen und hat deshalb dieses großartige philosophische Opern-Werk zwischen Ballet, Theater, Wissenschaft und Vorlesung, durch das er selber führt, geschaffen. Während die Zuschauer noch ihre Plätze suchen, kommen die Musiker entspannt und gemütlich […]

1...3233343536

LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création