Résultats de recherche: ab durch die hecke

22 août 2020 0 Commentaire

Antoine Watteau – die Annehmlichkeiten des Lebens

für KULTURA EXTRA Der französische Maler Antoine Watteau (1684-1721) hat Anfang des 18. Jahrhunderts mit den „Fêtes galantes“ die Malerei um eine neue Bildgattung erweitert. Ungezwungene, gesellige Zusammenkünfte im Freien, die – eingehüllt in Barockmusik – zwischen Architektur, Park- und Gartenanlagen stattfanden: Picknick inklusive. Es ist die Musik von Lully, Rameau oder Scarlatti, die unter […]

Tags:
14 janvier 2020 0 Commentaire

Dido und Aeneas – Opéra Côté Choeur

 Rom   Dido und Aeneas ist eine der ältesten Liebesgeschichten in der Oper und hat mit „When I am laid in earth“, wahrscheinlich das schönste Lamento in der Musikgeschichte. In einer knappen Stunde katapultiert Purcell Zuschauer und Sänger durch alle Gefühlswelten.  Das Glück vergeht so schnell wie es gekommen ist und was bleibt sind die […]

30 avril 2019 1 Commentaire

Flucht in die Bilder ? – Brücke Museum

  Flucht in die Bilder? – Die Künstler der Brücke im Nationalsozialismus Die Ausstellung im Brücke Museum Berlin  „Flucht in die Bilder?“  befasst sich mit den Brücke-Künstlern in der Zeitspanne zwischen 1905 – Gründungsjahr der Künstlergruppe Die Brücke  – , der Zeit vor und während des Nationalsozialismus bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Sie zeigt, […]

19 avril 2019 0 Commentaire

Emil Nolde – Eine deutsche Legende

  Die Freuden der Pflicht Schon der Schrifttyp des Ausstellungsplakats zeigt, worum es hier eigentlich geht. Dass der Maler Emil Nolde nicht zum Widerstand gehörte, war immer klar. Klar war auch, dass er in der Partei war und nie mit dem Gedanken spielte, Nazi-Deutschland zu verlassen.  Auch seine Sympathie für das Regime war bekannt, obwohl […]

1 août 2018 0 Commentaire

Brücke Museum Berlin

Bis zum 12. August ist im Brücke Museum noch die Ausstellung zu sehen, mit der das Museum 1967 im Grunewald eröffnet wurde, erbaut wurde es vom deutschen Nachkriegsarchitekten Werner Düttmann: streng, weiß, eckig. Schmidt-Rotluff (1884-1976) war zur Eröffnung erschienen. Zu diesem Zeitpunkt waren er und Heckel die einzig noch lebenden Brücke-Maler. Basis dafür sind Dokumente […]

19 juin 2018 0 Commentaire

Kupka im Grand Palais

Kupka – Pionier der Abstraktion   für KULTURA EXTRA Obwohl das erste, rein abstrakte Gemälde „Amorpha, Fuge in zwei Farben“, das 1912 beim Pariser Herbstsalon ausgestellt wurde, von Kupka ist, denkt  man zuerst an den russischen Maler, Grafiker und Kunsttheoretiker Wassily Kandinsky, wenn es um die Erfindung der abstrakten Kunst geht. Auf Kupkas bedeutende Wegbereiter-Rolle hin […]

24 avril 2017 0 Commentaire

Zwischen Ostsee und Achterwasser

Blick vom Garten auf Leiter, Boot und Achterwasser   Nur knapp 300 Meter Land, ein wenig mehr als ein Steinwurf, liegen dort Ostsee und Achterwasser. Auf dieser engsten Stelle der Insel Usedom steht ein S-Bahn-Wagen. Der Maler Otto Niemeyer-Holstein (1896-1984) hat ihn im Jahre 1932 für 60,50 Mark in Berlin-Rummelsburg gekauft und ihn 1933 (ohne […]

5 février 2017 0 Commentaire

Die englische Katze von Hans Werner Henze

  Doppelmoral und Meuchelmord: wie die Menschen so die Katzen Mrs Halifax, das einzig menschliche Wesen im Stück – das allerdings nie zu sehen ist – mag Katzen und deshalb hat sie viele davon. Lord Puff, bejahrt, bigott-scheinheilig, bestechlich, geldgierig und bequem, will Präsident der  K.G.S.R., der Königlichen Gesellschaft für den Schutz der Ratten, werden. […]

25 octobre 2016 0 Commentaire

Unheimlich – Innenräume von Edvard Munch bis Max Beckmann

Ausstellungsplakat zwischen Bonner Straßen   Unheimlich – Innenräume von Edvard Munch bis Max Beckmann Gemütlicher Schauder Unheimlich ist der Titel der Ausstellung im Kunstmuseum in Bonn, die seit 20. Oktober 2016 zu sehen ist. Unheimlich bedeutet schauerlich, gruselig oder furchtregend. Der Titel ist deshalb nicht sehr aussagekräftig, denn hier geht es auch viel um Angst […]

24 octobre 2016 0 Commentaire

Ernst Ludwig Kirchner – Hieroglyphen

Ausstellungsplakat   Seit dem 23. September sind im Hamburger Bahnhof sämtliche Werke des wichtigsten deutschen Expressionisten um die Jahrhundertwende aus dem Bestand der Neuen Nationalgalerie ausgestellt. Ernst Ludwig Kirchner – Hieroglyphen   Skizze eines Briefes an Erich Heckel mit Skizze nach afrikanischer Skulptur – 1910 – Stiftung Historische Museen Hamburg   „Hieroglyphen“ ist eine Kirchnersche […]

7 mars 2015 0 Commentaire

Matisse Arabesque

  Ausstellungsplakat vor dem Haupteingang der Scuderien     Matisse Arabesque „Da wir schon einmal hier sind, lass uns Matisse besuchen. Zieh Deine malvenfarbene Bluse und die weidengrüne Hose an, diese beiden Farben liebt er sehr“ (Auszug aus dem Buch von F. Gilot „Leben mit Picasso“). Der französische Maler und Bildhauer Henri Matisse (1869-1954) war […]

1 septembre 2013 0 Commentaire

Im Garten von William Christie

Festival von Thiré – Ende August 2013 William Christie ist ein Musikpionier. 1971 kam der Amerikaner von der Ostküste nach Frankreich und hat als einer der ersten überhaupt begonnen, die französische (und nicht nur) Barockmusik wieder auszugraben. Bereits 1979 hat er sein Ensemble Les Arts Florissants ins Leben gerufen. Er siedelte sich in der Normandie […]

LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création