nardis Marcello Nardis

Coming up:

Marcello Nardis  wird Ende Januar 2015 im Teatro Massimo in Palermo bei einer Produktion von Hans Werner Henzes letzter Oper « Gisela » mitmachen. Bewundernswert, wenn man bedenkt, dass diese Oper in Deutschland bis jetzt nur in Dresden aufgeführt wurde. Mehr wird noch nicht verraten.

Weitere up-coming highlights, die eine Reise nach Catania rechtfertigen: Im Dezember und Februar singt Nardis im Requiem von Mozart und in dem von Rossinis.

Und hier sein Portrait!

.Marcello Nardis - der marcellonardisbaroque-150x150mnn-150x150

Marcello Nardis ist in Rom geboren, dort wohnt er auch, d. h. ca. 20 km vom Zentrum entfernt in einem « Borgo », das ist so etwas wie eine alte Burg umgeben von Häusern, Ställen  und Höfen. Dorthin zieht er sich zurück, wenn er sich in aller Ruhe auf einen seiner Auftritte vorbereiten muss. Um ihn dort aufzusuchen, muss man erstmals in einen Nationalpark fahren und je im Abstand von 500 m bis 2 km  dreimal  anrufen und dann wird jedes mal – wie von Geisterhand – eine Tür aufgemacht. Aber dann kommt die Belohnung und man ist überwältigt. Seine Art zu leben passt genau zu seinem Heldentenor, so sieht er auch aus. Er kann nur siegen!

Marcello Nardis  ist der « Winterreise »-Spezialist in Italien.  Ein Schubert Interpret « di lusso » wie es « Il Corriere Musicale » ausgedrückt hat. Außer Liedern von  Schubert, Hindemith und Henze singt er auch Belcanto und Barock. Die Wesendonk-Lieder (ich denke an den wunderbaren Auftritt in Ravello 2013) gehören genauso zu seinem Repertoire wie The Rake’s Progress. Mit letzterem war er 2014  in der Fenice in Venedig zu erleben.

marcellonardis-150x150

Sein ganzes Auftreten strahlt Lebensfreude und Zufriedenheit aus. Marcello ist eine positive Erscheinung und glücklich mit sich und seinem Gesang. Man merkt ihm an, dass Singen genau das ist was er immer tun wollte und will. Wenn er in einen Raum kommt, nimmt er ihn ganz ein und sein Lachen geht durch die Wände. Seine Art zu sprechen und Dinge zu beschreiben ist metaphernreich und von großer Poesie! Er ist unheimlich kultiviert, sehr sympathisch und  spricht und singt in vielen Sprachen.

Nach einem Flötenstudium und einem Diplom in Klavier, einer Laurea in Humanismus und klassischer Literatur hat er noch christliche Archäologie studiert und natürlich Gesang am Konvervatorium in Neapel und Rom.

Marcello Nardis hat schon mit den Größten der Weltbühne gearbeitet und geht damit mit aller Natürlichkeit um. Mit Lässigkeit, viel Charme und verhaltenem Humor  erzählt er Anekdoten aus der Sängerwelt.

Bei Peter Schreier in Weimar und Kurt Widmer in Salzburg hat er sich dann noch perfektioniert. Er selber gibt aber auch regelmäßig Meisterkurse zum Thema Lied-Interpretationen.

Um den 200. Geburtstag von Richard Wagner zu feiern, hat Venedig im Frühjahr 2013 mit großem Erfolg eine neue „Tristan“-Produktion herausgebracht. Er war mit dabei und geht damit im Sommer auch nach Bayreuth. Zuvor wird er aber in Ravello Schubert und Wagner Lieder singen.

marcello-nardis1-150x150

Bei Goethe fühlt er sich ganz zu Hause. Er zitiert ihn von hinten nach vorne mit Angabe der Seitenzahl bei den verschiedenen Versionen! Louise de Vilmorin mag er auch und man kann sich Marcello sehr gut in ihrem  „Salon Bleu“ vorstellen, lebendig über Rilke und D’Annunzio diskutierend – vor allem über das, was der Engländer John Ruskin über sie geschrieben hat. Allein das zeigt schon seine all umfassende Weltbürger-Mentalität.

In seiner Freizeit liest er:
Tutto quello che mi capita: dall‘epistolario pseudo-platonico ai drammi di Giacosa…”, sagt er lachend!

gilles6-150x150 artist: Gilles Ghez – Theatre in the Box

Ich ordne ihm das Zitat vom Henri Jeanson zu:

Un chanteur d’opéra, c’est un type qui reçoit un coup de couteau dans le dos et qui, au lieu de saigner, se met à chanter (Henri Jeanson)

Christa Blenk

 

Votre nom : (oblig.)
Votre email : (oblig.)
Site Web :
Sujet :
Message :
Vous mettre en copie (CC)
 

tanzendes Cello

tanzendes Cello

Archives

Visiteurs

Il y a 1 visiteur en ligne

Besucher


LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création