Théatre des Bouffes du Nord – 5. Januar 2011

My dearest … My Fairest

  (D) My Dearest … My Fairest Marga-002-150x150Marga Urrutia

Man nehme : Eine lange Tafel, 20 Kuhglocken unterschiedlicher Grösse, verschiedene Blockflöten, eine Harmonika, Glockenspiele, ein Miniatur-Piano (für das A) verschiedene Pfeiffen, Kinderspielzeug, ein Mini-Akkordeon, Hupen, eine kleine Soldatentrommel, Windräder und Karfreitags-bratschen. Desweiteren eine Flasche Champagner, zwei Gläser und einen dreiarmigen Kerzenleuchter sowie ein Buch mit Rezepten. Dazu kommen dann Joanna Dudley und Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola.

Man füge hinzu: Spanische Sephardie-Musik, sehr viel Henry Purcell (von ihm kommt natürlich auch der Titel), Italienische Oper, Country Musik und Dalida – und natürlich die Stimme (beide mit Brust und Kopfstimme ausgestattet und auch eingesetzt).

Aus allen diesen Zutaten haben die beiden ein Spektakel „DaDa“ kreiert – vom aller feinsten.

60 Minuten ein Schmunzeln auf dem Gesicht.

Präsentiert von Sasha Waltz & Guest.

Eine von mir erwartete choreographische Darbietung gab es nicht – aber das hat nichts gemacht. Allein schon der Besuch dieses Theaters ist es wert sich hinter den Gare du Nord zu bewegen.

0 commentaire à “(D) My Dearest … My Fairest”


  1. Aucun commentaire

Laisser un commentaire


tanzendes Cello

tanzendes Cello

letzte Artikel

Archives

Visiteurs

Il y a 2 visiteurs en ligne

Besucher


LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création