Archive | Theater Flux RSS de cette section

16 février 2020 0 Commentaire

Backstage – Collectif BXL WILD

Backstage ist eine neue Produktion der Theatergruppe BXL WILD und wird zur Zeit im Balsamine Theater in Schaerbeek aufgeführt.  Sechs Stühle stehen auf der Bühne eines nationalen, subventionierten Theaters. Vor jedem Stuhl eine Art Requisitenkiste, die außer Perücken und unterschiedlichen Kleidungsstücken vor allem Bier, Champagner, Cognac, Tequila oder sonstige alkoholischen Getränke zum Vorschein bringt. Wir […]

Mots-clefs :
8 février 2020 0 Commentaire

La Fura dels Baus – Bach Heritage Festival 2020

Divina Mysteria Im Rahmen des Bach Heritage Festival 2020 kam am 7. Februar 2020 die katalanische Theatergruppe La Fura dels Baus nach Brüssel. Im Kammermusiksaal des Palais des Beaux-Arts führten sie die Bauernkantate (BVW 212) auf. Und wie bei dieser Gruppe nicht anders zu erwarten, hat sie sich natürlich nicht nur auf Bach beschränkt sondern eine […]

6 février 2020 0 Commentaire

B4 Summer Focus on contemporary dance

Im Rahmen des Brüsseler Tanzfestivals « Brussels Dance », das  vom 01.02. – 04.04.2020 an unterschiedlichen Orten in Brüssel stattfindet, tritt zur Zeit im Theater Balsamine in Schaarbaek Mercedes Dassy mit ihrer one-womon-show B4 Summer auf. Sie befindet sich  alleine auf der Bühne und während die Besucher sich einen Platz im « Studio » suchen, räkelt sie sich gelangweilt […]

1 décembre 2019 0 Commentaire

George Kaplan – Theater

Balsamine Theater in Schaerbeek   Mit „Pink boys and old ladies“ hat das Theater Balsamine in Schaerbeek Ende September 2019 die Saison eröffnet. Ausverkauft war das Haus auch bei einer Kurz-Oper mit beeindruckenden Stimmen  „Ce qui vit en nous“ Anfang November. Die Dezember-Produktion heisst „George Kaplan“ und warum bloß kommt uns der Name so bekannt vor? […]

30 novembre 2019 0 Commentaire

GIER – Weimar – Die erhitzte Republik

  Babylon Hamburg oder die Gier nach Freiheit Theater geht überall: Sagt sich das Axensprung Theater und reist zum Publikum.  Viermal schon ist die kleine Theatergruppe in Brüssel aufgetreten, jedes Mal mit einer neuen Produktion. Dieses Mal haben sie „Gier:  Weimar – die erhitzte Republik“ mitgebracht. Die Premiere dieses brandneuen Stückes hat am 31. Oktober […]

25 mai 2019 0 Commentaire

Der Tod: Zeitlos

  Death Comedy vom Feinsten: Seit ein paar Jahren sind sie ein Team: der Tod und seine Praktikantin Exitussi. Er hat eine Sense, sie eine rosarote Kutte und absolutes Redeverbot. Das ist aber nicht so schlimm, denn mit Gesten, Turnübungen und intelligent-reaktiver Kreativität und Flexibilität bringt sie alles an den Tod, was man so wissen […]

25 février 2019 0 Commentaire

Haußmanns Staatssicherheitstheater

Mit Haußmanns Staatssicherheitstheater gräbt Leander Haußmann den „Schrebergarten der Stasi“ um, inszeniert eine Komödie über den Verrat, die große Stunde der Dilettanten, den Wert der Kunst und die Stasi als verlängerten Arm der kleinbürgerlichen Mittelmäßigkeit. Nach Hauptmanns Einsame Menschen, Plenzdorfs Legende von Paul und Paula und Ibsens Schloss Rosmersholm kehrt Leander Haußmann mit dieser Uraufführung […]

12 janvier 2019 0 Commentaire

Highlights 2018

Liebe Leserinnen und Leser, Wie schon in den vergangenen Jahren kommt hier ein Rückblick auf die kulturellen Highlights 2018 in Berlin und anderswo. Begleitet und illustriert werden die Berichte dieses Mal von Fotos der französischen Atlantikküste.    Le Gois    Mehr als 300.000 Menschen von Berlin bis Neuseeland haben Barrie Koskys amüsant-absurde und gewöhnungsbedürftige Produktion für die […]

Mots-clefs :
26 décembre 2018 0 Commentaire

Die Drei Schwestern

Olga, Mascha und Irina, drei Schwestern, kultiviert und gebildet, gehörten einst der besseren Moskauer Gesellschaft an, bis sie mit ihrem Vater, dem General, vom lebendigen, kulturellen Moskau in die Provinz versetzt werden und dort auch nach dem Tod des Vater hängenbleiben. Moskau ist für sie das unerreichbare Paradies, dorthin fliehen sie in Gedanken, um dem […]

26 décembre 2018 0 Commentaire

Der Kaukasische Kreidekreis im Berliner Ensemble

Minimales Bühnenbild und Elektroguitarre Michael Thalheimer hat Brechts „Kaukasischen Kreidekreis“ am Berliner Ensemble, sehr minimal inszeniert. Weggefallen ist nicht nur das komplette  Bühnenbild sondern auch der Text musste Federn lassen, so gab es z.B. das komplette Vorspiel in einem georgischen, fruchtbaren Tal nicht. Dafür gibt es eine weinende und klagende Elektroguitarre, die irgendwo zwischen Hendrix […]

27 novembre 2018 0 Commentaire

I Tre Gobbi – Teatro La Fenice

Acqua Alta in Venedig   Der große italienische Komödienschreiber Carlo Goldoni (1707-1793) schrieb das Libretto zu Vincenzo Legrenzio Ciampis Intermezzo musicale „La favola de tre gobbi“ (Die Geschichte der drei Buckeligen). Das Werk entstand 1749 in Venedig. Michele Modesto Casarin (der auch selber mitspielt) und Alberto Maron haben in einer gemeinsamen Produktion des Teatro La […]

4 octobre 2018 0 Commentaire

Theater: Willkommen bei den Hartmanns

Angelika und Richard Hartmann leben in einem großen Haus in einer guten Gegend (Zehlendorf, Dahlem oder Grünewald) und sind so um die 60. Gut situiert, keine sichtbaren Sorgen, Wohlstandslangeweile bei Angelika und verspätete Midlife-crises Botox inklusive bei Richard. Die ehemalige Deutschlehrerin Angelika hält sich immer an einem Weinglas fest und sucht eine sinnvolle Aufgabe, nachdem […]

31 décembre 2017 0 Commentaire

Blog Highlights 2017

Liebe Leserinnen und Leser, Hier sind nochmals die kulturellen Highlights der letzten 12 Monate nachzulesen, Verbindungen werden hergestellt und Brücken gebaut – wie es nur Musik und Kunst fertig bringen. Dieses Jahr wird der Übergang von einem Kulturevent zum anderen über eine venezianische Brücke von statten gehen. Es geht deshalb auch nicht immer chronologisch zu […]

Mots-clefs :
30 décembre 2017 0 Commentaire

Les Misérables – am Berliner Ensemble

  Real Fabrica de Tabaco steht da auf der von Castorf so geliebten shabby-chic-Hühnerleiter-Drehbühne geschrieben. Sind wir etwa versehentlich in der Carmen gelandet! Dann dauert es ganz schön lange, gefühlt über eine Stunde, bis man bei der Geschichte, um die es eigentlich geht, anlangt. Ein alter Mann sitzt in einer Art Käfig (den könnte sich […]

19 novembre 2017 0 Commentaire

Humbug – OPERALAB Berlin

  „Wer will nochmal, wer hat noch nicht“ Humbug Der US Zirkuspionier, Kulturmanager und Marketing-Genie  P.T. Barnum alias Prince of Humbugs (wie er sich selber nannte) kaufte 1841 das Amerikanische Museum in New York. Dort präsentierte er seine Wunderkammer und allerlei seltsame Lebewesen – wobei es nicht immer ohne Tricks zuging. Im Laufe seines Direktorendaseins […]

Mots-clefs :
10 octobre 2017 0 Commentaire

Fuck the facts – Neuköllner Oper

  Neuronen, Binärcodes und Bytes sausen und rechnen im Schnelldurchlauf über die Wand. Botschaften darauf sind fast nicht zu lesen, so schnell geht es. Bevor man etwas verstanden hat, ist es schon wieder vorbei, bzw. hat sich weiter entwickelt. Und so geht das eine gute Stunde – so lange dauert die Aufführung. Wie ein frischer […]

7 octobre 2017 0 Commentaire

The Situation am Gorki Theater

  The Situation – ein etwas anderer Deutschkurs am Maxim Gorki Theater Acht Lektionen Deutsch in 90 Minuten Political correct geht es nicht immer zu in diesem witzigen fast-Boulevardstück und es wimmelt nur so von Gemeinplätzen, Vorurteilen, politischen und kulturellen Klischees, die  die  israelische Regisseurin Yael Ronen alle in einen Topf wirft. Aus diesen ad […]

5 octobre 2017 0 Commentaire

Luther dancing with the gods

    „Bewegte“ Musik « Ich weiß ein Wort, das hat ein L; wer das sieht, der begehrt es schnell. Wenn aber das L weg und fort ist, Nichts Bessres im Himmel und auf Erden ist. Hast Du nun einen weisen Geist, so sage mir, wie das Wörtlein heißt ». (Ein Rätsel: Gemeint ist « Gold » – « God » […]

Mots-clefs :
30 septembre 2017 0 Commentaire

Caligula im Berliner Ensemble

  Nichts und der Mond Gleich drei Eröffnungspremieren gibt es am neuen Berliner Ensemble unter Oliver Reese. Eine davon ist « Caligula » von Albert Camus. Der junge portugiesisch-chilenische Regisseur Antú Romero Nunes stellt mit seiner  Inszenierung gleich mehrere Fragen: Warum oder wie wird man zum Diktator? Ist es Schicksal, hervorgerufen durch Verlust oder ist es eine […]

16 juillet 2017 0 Commentaire

Phädra am Deutschen Theater

  Der Vorhang hebt sich zu der Affekt-Definition von Spinoza, die an die weiße Wand projiziert werden. Das war gut so, denn sonst hätten wir nicht verstanden, dass es hier um Affekte oder um Gefühle geht. Phädra ist griechisches Theater, eine Tragödie um brennende Liebe, große Gefühle, Verleumdung, Rache, voreilige und nicht mehr rückgängig zu machende […]

1234

LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création