Dans les jardins de William Christie

P1350481

Thirè, August 2019

Mittlerweile zum 8. Mal fand in der letzten August-Woche wieder das Barock-Festival im « Garten im William Christie » statt.

Ein absolutes Highlight war die Aufführung der Händel-Kantate « Aminta e Fillide » in der Kirche in dem kleinen Ort Thiré. Diese italienische Kantate  ist ein Meisterwerk, welches der 22 jährige Georg Friedrich Händel (1685-1759)  in seiner Italien-Zeit ab 1707 komponierte. Dort, in Rom, hielt der Komponist sich ein paar Jahre auf Einladung des italienischen Adels auf, vor allem um die angesagten italienischen Opernstile zu erlernen und zu studieren. « Der schöne Sachse » kam in bella Roma  sehr gut an, vor allem als Orgelspieler in San Giovanni di Laterano wurde er hofiert und gefeiert. In Rom tummelte sich in dieser Zeit die musikalische Elite, die trotz Einschränkungen, die das Opernverbot anlässlich des Heiligen Jahren 1700 mit sich brachte, die Musik- und Kompositionswelt florieren ließ.

Graf Ruspoli, seines Zeichens Leiter der Arkadischen Akademie, hatte dem Komponisten und Musiker den Auftrag erteilt, eine ländliche Kantate zu komponieren. Entstanden ist die arkadische Schäferkantate « Aminta e Fillide ». Hier geht es um eine Nymphe, die auf einen jungen Bauern trifft, der sich in sie verliebt. Die abwechslungsreiche Kantate beschreibt die Schwierigkeiten der Beiden, zueinander zu finden und wir verfolgen andächtig und gespannt wie Aminta Fillides Herz in 60 Minuten in dem finalen Duett « O felice in amor dolce tormento » zum Schmelzen bringt.

Händel hat das Werk als eine Art Liebesjagd für für zwei Sopran-Stimmen, Streicher und Clavecin geschrieben. Jessica Niles (Aminta) und Shakèd Bat (Fillide) interpretierten und sangen auf mit- und hinreissendeWeise diese beiden Rollen. Begleitet wurden sie von Solisten der Juillard School of New York. Diese Aufführung ist so schnell nicht zu übertreffen.

Vor dem Kirchenkonzert fanden – wie jedes Jahr in dieser Musikwoche – die kleinen Konzerte an unterschiedlichen Plätzen im Garten seines Anwesens im Süden der Vendée statt. Mitglieder von Christies ausgezeichnetem Ensemble « Les Arts Florissants » bestritten diese delikaten Konzerte, bei denen sich der Meister selber manchmal auch ans Clavecin setzt.

P1350485

 cmb

 

Votre nom : (oblig.)
Votre email : (oblig.)
Site Web :
Sujet :
Message : (oblig.)
Vous mettre en copie (CC)
 

0 commentaire à “Dans les jardins de William Christie”


  1. Aucun commentaire

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Vous pouvez utiliser ces balises et attributs HTML : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


charles vandenhove

charles vandenhove

"Zuilenpaviljoen" - Middelheim

Auteur

eborja

Visiteurs

Il y a 1 visiteur en ligne

Besucher

Brüssel EU

Brüssel EU


LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création