La Serva Padrona

Das ausgezeichnete Freiburger Barockorchester zu Gast im Kammermusiksaal der Philharmonie mit einem fast ausschließlich Pergolesi gewidmeten Programm.

Von geistlicher Musik zur Opera-Buffa. 

Den Anfang machte ein kleines Ensemble mit dem Concerto armonico Nr. 5 f-Mol von Unico Wilhelm Graf van Wassenaer (1692-1766). Man hat diese kleine Preziose oft Pergolesi zuordnen wollen, der in nur 26 Lebensjahren ein großartiges Werk hinterlassen hat. Gleich darauf dann aber ein echter Pergolesi, das  Concerto B-Dur, angeführt vom Konzertmeister Gottfried von der Goltz. Zum dritten Teil vor der Pause kam die Sopranistin Sunhae Im in cremefarbener Spitze auf die Bühne und hat Pergolesis Salve Regina c-Moll eher enttäuschend vorgetragen. Viel zu unbeteiligt und kalt gesungen,  nicht die kleinste Emotion konnte entstehen und man hat sie immer nur ein wenig von der Seite gehört.

Das hat sie dann nach der Pause aber gleich wieder wett gemacht als Serpina in Pergolesis Intermezzo „la serva padrona“. Zwei Personen und eine Pantomime verzaubern 40 Minuten lang das Publikum mit Witz, Charme, Slapstick und schöner Musik. Hier geht es eigentlich nur darum, ob der patrone seine Schokolade bekommt oder nicht. Der junge Theaterregisseur und Geiger Tristan  Braun hat in diese halbszenische Aufführung die Musiker mit eingebunden, die dann auch abwechselnd eine kurze Rolle übernehmen, und trat selber als tätowierter Halbstarker und Pseudo-Bräutigam von Serpina auf. Commedia dell’Arte pur!  

Sunhae Im trägt hier nun ein freches Spitzenkleid und ist ganz Herrin ihrer Ideen und Pläne und schäkert mit Braun durch den ganzen Saal. Uberto wird von Furio Zanasi, großartiger Bariton, schnell und sicher,  gesungen und gespielt und man weiß von der ersten Minute an, dass er gegen Serpina einfach keine Chance hat und als Verlierer aus dieser Geschichte hervorgehen wird. 

Hier zu einer anderen Aufführung in Rom

Christa Blenk

 

Votre nom : (oblig.)
Votre email : (oblig.)
Site Web :
Sujet :
Message : (oblig.)
Vous mettre en copie (CC)
 

 

 

0 commentaire à “La Serva Padrona”


  1. Aucun commentaire

Laisser un commentaire


NDDM Wald

NDDM Wald

Aktuelles in Berlin

Auszug aus dem Berliner Kunstleben und Musikleben - *** MANTEGNA und BELLINI - Gemäldegalerie bis 30.06. - Bunte Steine - seit dem 22.2. im Kolbe Museum - Hamburger Bahnhof - How to talk with birds, trees, fish, shells, snakes, bulls and lions - Hamburger Bahnhof - MALER. MENTOR. MAGIER. Otto Mueller und sein Netzwerk in Breslau - Berlinische Galerie - DIE KUNST DER NOVEMBERGRUPPE 1918–1935 - Pergamon-Panorama und: - Premiere von BABYLON - Oper in sieben Bildern von Jörg Widmann am 9.3. in der Staatsoper . weitere Vorstellungen folgen - Uraufführung am 28. April 2019 an der Deutschen Oper Berlin "Ocean" Detlev Glanert Angaben ohne Gewähr!

Auteur

eborja

Visiteurs

Il y a 1 visiteur en ligne

Instagram

Suivez-nous

Besucher

Mario Merz war hier

Mario Merz war hier


LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création