Lowis Corinth und der Akt um 1900

 

P1030883
Ausstellungsplakat

 

Nackt und bloß ist der Titel einer Ausstellung im Landesmuseum Hannover, die Lovis Corinth und dem Akt um 1900 gewidmet ist, einer Epoche zwischen Prüderie und Moderne. Es ist die erste Ausstellung die sich mit Corinths Akten beschäftigt und einige noch nie gezeigte Arbeiten sind zu sehen. Provozierend, expressionistisch, robust, krude und aggressiv sind die Bilder, die sich viel mit der Antike beschäftigen, aber weit davon entfernt sind, idealisierend zu sein. Der Akt war zentrales Motiv von Corinths Arbeiten. Manchmal blickt uns die Abgebildete direkt an, wie in dem lebensnahen Gemälde Die Nacktheit. Eine ruhende, müde Venus mit Amorknaben.

In Hannover werden seine Bilder welchen von  Degas, Renoir, Slevogt oder Modersohn-Becker gegenüber gestellt. Die meisten Arbeiten stammen aus den Beständen des Museums und werden durch Leihgaben ergänzt. Insgesamt sind 11 Gemälde, 55 Grafiken, 3 Skulpturen zu sehen.

Das Ausstellungsplakat ist ein Stehender Akt. Man bekommt den Eindruck, dass die Sitzung wohl beendet ist. Das Modell hat ihre Pose aufgegeben, nur noch ein Arm bleibt in der Höhe. Will sie sich den Schweiß nach stundenlangem Sitzen von der Stirn wischen oder denkt sie „endlich vorbei“? Sie steht auf einem Teppich und ist noch oder schon halb in einen schützenden Mantel gehüllt. Die Kunstgeschichte sagt dazu, dass vorbereitende Bilder zu diesem Akt beweisen, dass Corinth die Szene gestellt hat.

Lovis Corinth (1858-1925) gehört zu den bedeutendsten deutschen Malern – mit Max Slevogt und Max Liebermann – der Transition zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert. Seine Werke sind  Übergang vom späten Impressionismus zum Expressionismus. 1880 besuchte er die Kunstakademie München; München war damals neben Paris ein wichtigstes Zentrum für Kunst und Maler. Schon damals interessierte er sich sehr für die Aktmalerei. Wie alle Maler vor und nach ihm, ging auch er nach Italien, nach Paris und nach Flandern und holte sich Inspiration, später arbeitete Corinth in Berlin. Er wurde beim Pariser Salon ausgezeichnet, ließ sich aber schließlich in München Schwabing nieder und malte im Freien bis er mit den Schlachthausszenen wieder in die Münchner Kunstszene aufgenommen wurde. 1895 verkaufte er sein erstes Bild – eine Kreuzabnahme, aber seine Salome, in der er so große Hoffnung gesetzt hatte, wurde 1900 von der Münchner Sezession abgelehnt und schaffte es erst in der Berliner Sezession zum Erfolg. Später, immer noch in Berlin, arbeitete er mit Max Reinhardt zusammen und schuf das Bühnenbild für eine Salome Inszenierung von Oscar Wilde und für   Pellésas et Mélisande con Maeterlinck. Ab 1910 gehörte er zusammen mit Liebermann und Slevogt zu dem beliebtesten Maler in Berlin und hatte durchaus Verkaufswert. Schon 1913 erschien seine erste Monographie. Nach dem Krieg und aus Anlass seines 60. Geburtstages veranstaltet die Berliner Secession eine Ausstellung mit 140 Werken von ihm. Und zu seinem 65. eine weitere in der Nationalgalerie mit 170 Arbeiten. Die Nazis lehnten seine Arbeiten ab und im Zuge der Reinigung wurden 296 Bilder beschlagnahmt bzw. in der Münchner Ausstellung Entartete Kunst gezeigt. Ein Großteil seiner Gemälde ging anschließend in die Schweiz oder ins andere Ausland. 1925 wurde er zum Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Künste ernannt. Kurz vor seinem Tod machte er noch eine Reise nach Amsterdam, um die Bilder von Frans Hals und Rembrandt zu studieren, während dieser Reise erkrankte Corinth und starb an einer Lungenentzündung.  Er wurde allerdings überführt und  in Berlin auf dem Südwestfriedhof Stahnsdorf beigesetzt.

Christa Blenk

Max Liebermann

 

Votre nom : (oblig.)
Votre email : (oblig.)
Site Web :
Sujet :
Message :
Vous mettre en copie (CC)
 

0 commentaire à “Lowis Corinth und der Akt um 1900”


  1. Aucun commentaire

Laisser un commentaire


Aktuelles

ausgewählte Kulturvorschläge

- Ausstellung Flechtheim im Kolbe Museum und dananch
Rudol Belling im Hamburger Bahnhof

- KINDL - zeitgenössisches Kulturzentrum

letzte Artikel

Archives

Visiteurs

Il y a 2 visiteurs en ligne

Besucher


LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création