Claudio Monteverdi – Marienvesper

P1270044
Musici di Santa Pelagia

Das Eröffnungskonzert im Rahmen des RomaFestivalBarocco, das nun schon zum 8. Mal stattfindent, fand gestern Abend in der Basilica di Santa Maria all’AraCoelli statt. Aufgeführt wurde Monteverdis „Vespro della Beata Vergine“ . Die Mitglieder der  Compania del madrigale i Musici di Santa Pelagia unter Leitung von Giuseppe Maletto spielten und sangen vor einem prall gefüllten Haus. 

Das Marienvesper besteht traditionell aus fünf Psalmen, einem Hymnus und einem Magnificat und traditionelle Kompositionstechniken vereinen sich mit aktuellen und modernen Tedenzen und ist deshalb sehr vielfältig und abwechslungsreich, Polyphonie, Musik und Rhythmik betreffend. Monteverdi hat außerdem zwischen die Psalmen vier schöne   »concerti » – meist Soli – eingebaut.

Komponiert hat er dieses einmalige und große Werk der Kirchenmusik im Jahre 1610, drei Jahre nach l’Orfeo, seiner und überhaupt der ersten Oper in der Musikgeschichte . Und so hört sich das auch an, manchmal ganz leicht, energisch mit einer permanenten Ankündigung der Barockmusik. Wie ein großes  Gemälde stellt es sich dar, bei dem mit jedem von den 13 Sätzen eine weitere Ecke freigelegt wird. Er hat das Werk Papst Paul V gewidmet.

Ein unglaubliches Erlebnis mit diesem ausgezeichneten Ensemble.

Bis zum 20. Dezember werden weiterhin in unterschiedlichen Kirchen Werke des Barock und Vor-Barock durch viele interessante Ensembles und Solisten aufgeführt.

Christa Blenk

 

Votre nom : (oblig.)
Votre email : (oblig.)
Site Web :
Sujet :
Message :
Vous mettre en copie (CC)
 

0 commentaire à “Claudio Monteverdi – Marienvesper”


  1. Aucun commentaire

Laisser un commentaire


tanzendes Cello

tanzendes Cello

letzte Artikel

Archives

Visiteurs

Il y a 2 visiteurs en ligne

Besucher


LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création