• Accueil
  • > Art
  • > Gorgonen, Pegasus und Co im Palazzo Massimo


Gorgonen, Pegasus und Co im Palazzo Massimo

Mostri – Creature fantastiche della paura e del mito

Eine einfallsreiche und wunderbare Ausstellung ist gestern Abend im Palazzo Massimo eröffnet worden.

Hydra, Gorgone, Satyr, Sphinx, Minotaurus, Skylla, Kentauren, Titanen und Faune geben sich ein Stelldichein im Museo Nazionale Romano – kurz: die gesamte griechische Mythologie und was es sonst noch alles Furchterregendes in der Antike gab, ist hier vertreten. Damit der Besuch noch spannender wird, sind die Exponate in einem Labyrinth angeordnet, das von einer Seite des Innenhofes auf die andere führt. Ein Massenansturm von Besuchern schlängelte sich an den Exponaten vorbei.

Skulpturen, Masken, Tongefäße, Waffen, Wandmalereien/Fresken und Mosaike aus Athen, Berlin, Basel, Wien und den USA  aber vor allem aus der italienischen Provinz sind nach Rom gekommen um die Besucher zu erschrecken. Die Kommissare der Ausstellung sind Elisabetta Setari und Rita Paris vereinen hier außerordentliche Exponate aus verschiedenen Epochen: Von den Ägyptern zu den Griechen hin zu den Etruskern und Römern führt der Weg durch den Irrgarten. Figur drei zeigt z.B. einen gepiercten Faun.

photo(3)photo(2)pearcing-god

 

Nichts wie hin!

Christa Blenk

Fotos:©JNP

 

Votre nom : (oblig.)
Votre email : (oblig.)
Site Web :
Sujet :
Message : (oblig.)
Vous mettre en copie (CC)
 

0 commentaire à “Gorgonen, Pegasus und Co im Palazzo Massimo”


  1. Aucun commentaire

Laisser un commentaire


Hamburger Bahnhof

Hamburger Bahnhof

Aktuelles in Berlin

- 1917 -Revolution - Historisches Museum - Eine Skulptur ist eine Skulptur ist eine Skulpture - Hamburger Bahnhof - Fritz Ascher in der Villa Oppenheim und im Museum Potsdam - new bauhaus chicago: experiment fotografie und film - im Bauhaus Archiv - Emil Cimiotti. Denn was innen, das ist außen – Retrospektive im Kolbe Museum - Kunst aus Afrika im Bode Museum - Rodin – Rilke – Hofmannsthal - Der Mensch und sein Genius in der Alten Nationalgalerie - Marc Chagall. Die Modernität des Dekorativen im Museum Berggrün - Im Reich der Misteldruiden - Das grafische Werk von Yves Tanguy im Scharf Gerstenberg Museum - Jeanne Mammen noch bis zum 15.1. in der Berlinischen Galerie - Hinter der Maske. Künstler in der DDR im Museum Barberini Potsdam - Zeitgenössische Positionen in den USA und Mexiko - Potsdam und ab 24.2. Max Beckmann im Barberini Museum

Archives

Visiteurs

Il y a 1 visiteur en ligne

Instagram

Suivez-nous

Besucher


LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création