29 novembre 2020 0 Commentaire

Felix Nussbaum – Triumph des Todes oder Die Gerippe spielen zum Tanz

für KULTURA EXTRA   Vor über 20 Jahren hat die Stadt Osnabrück den Architekten Daniel Libeskind mit dem Bau des Felix -Nussbaum-Hauses beauftragt und damit dem Wunsch des Künstlers, „seine Bilder nicht sterben zu lassen“, entsprochen. Nussbaum, der sich schon 1938 als „gehetzten Flüchtling“ beschrieben hatte, ist gerade mal 40 Jahre alt, als er irgendwann […]

18 novembre 2020 0 Commentaire

Ophelia von John Everett Millais

für KULTURA EXTRA   »There, on the pendant boughs her coronet weeds, Clamb’ring to hang, an envious sliver broke. When down her weedy trophies and herself Fell in the weeping brook. Her clothes spread wide, And mermeid-like awhile, they fore her up. »  „(Hamlet, Akt IV, Szene 7)  Seit dem 16. Jahrhundert holen sich Komponisten, Schriftsteller oder Maler […]

8 novembre 2020 0 Commentaire

Die Brüsseler Stadtteile – work in progress

Zentrum Der bekannteste Platz im Zentrum ist die « Gran Place ». Der schönste und auch größte Park ist der Brüsseler Park.  In der Nähe des Kunstberges liegt der Sablon und dahinter der Petit Sablon mit seinen 48 Métiers (Berufe/Zünfte in der Renaissance). Im Park des Petit Sablon stehen die beiden Grafen Egmont und Hoorn, die im […]

6 novembre 2020 0 Commentaire

Brüsseler Herbstromantik in Sepiatönen

Das Licht wird hier in Brüssel mit dem Einzug des Herbstes immer weniger und dünner     Fotos: cmb  

5 novembre 2020 0 Commentaire

American Gothic – Grant Wood

für KULTURA EXTRA Das Gebäude im Carpenter Gothic Stil hat dem Bild den Titel gegeben. Grant Wood (1891-1942) hat es mitten in der Wirtschaftskrise 1930 -die auch die Landbevölkerung hart getroffen hat – gemalt. „American Gothic“ ist eines der berühmtesten Gemälde in den USA und bekannter als der Maler selber. Es ist auch eines der […]

1 novembre 2020 0 Commentaire

Giuseppe Arcimboldo – Der Jurist

für KULTURA EXTRA Auf den ersten Blick wirken seine Bilder unheimlich und unappetitlich. Der Künstler überraschte und schockierte den Betrachter mit skurrilen Stillleben aus verschimmeltem Gemüse, allerlei Getier und ausgemergelten Köpfen aus Zweigen und Ästen. Sein Modell war die Natur und deren Vergänglichkeit. Ein auf den Kopf gestellter Obstkorb wird zum Gärtner mit einer Birnennase, […]

25 octobre 2020 0 Commentaire

Freilichtmuseum Brüssel

Constantin Meunier – Jubelpark (Le Faucheur)    Brüssel ist bekannt für seine Restaurants, seine Fritten, für extravagante Schokolade, Jugendstilhäuser und für die Europäischen Einrichtungen, allen voran dem Sitz der Kommission, das Berlaymont-Gebäude. Brüssel ist weder Einkaufs- noch Musikstadt und auch kein Museum wie Venedig oder Florenz. Das oft schlechte Wetter verstärkt das Verkehrschaos und der […]

22 octobre 2020 0 Commentaire

Marie Laurencin

Marie Laurencin – «Réunion à la campagne» Götter auf dem Parnass: Die französische und heute nicht sehr bekannte Künstlerin Marie Laurencin (1883 – 1956) malte zwischen 1908 und 1909 mehrere Gruppenbilder von ihren intellektuellen Freunden. Picasso oder Apollinaire waren immer mit von der Partie. Ruhig, abwartend, angespannt und ohne miteinander zu kommunizieren scheinen die acht […]

21 octobre 2020 0 Commentaire

C-O-N-T-A-C-T

C-Ω-n-t-α-c-t – in Brüssel am Parc du Cinquantenaire Sarah und ihr Schutzengel   Jeder Mensch hat einen Schutzengel, sagt Raphael. Und um Schutzengel geht es in diesem Straßentheaterstück. Ein wenig Himmel über Berlin und ein wenig Leopold Bloom. Sarah spaziert durch die Stadt, d.h. hier in Brüssel durch den Jubelpark. Die kleine Gruppe, die ihr […]

3 octobre 2020 0 Commentaire

Giorgio de Chirico

für KULTURA EXTRA  Giorgio De Chirico – Piazza d‘Italia Lange, harte Schatten, menschenleere Plätze, klassizistische Architektur, Züge, Fabrikschlote und Mythologie:  Der italienische Künstler Giorgio de Chirico (1888 – 1978) hat mit diesen Elementen Anfang des 20. Jahrhunderts die pittura metafisica erfunden. Seine Bilder sind klar, verstecken nichts und geben keine Rätsel auf und trotzdem sind […]

3 octobre 2020 0 Commentaire

Die verschwindende Wand

  Die verschwindende Wand in Brüssel auf der Grand Place   Die „Verschwindende Wand“ ist ein wanderndes Projekt des Goethe Instituts. Menschen aus Europa haben ihre Lieblingszitate aus Literatur, Poesie, Filmen oder Romanen genannt. Das kann ein Gedanke von Hannah Arendt seine, eine Liedzeile der Beatles oder ein Satz der belgischen Autorin Rachida Lamrabet. Die […]

28 septembre 2020 0 Commentaire

Adolph Menzel – Flötenkonzert Friedrichs des Großen in Sanssouci

 für KULTURA EXTRA Adolph Menzel  (1815-1905) hat das „Flötenkonzert Friedrichs des Großen in Sanssouci“ 1852 gemalt, 100 Jahre nachdem das Konzert stattgefunden hat. Menzel entflieht so für einen Moment der aufziehenden Industrialisierung und dem Nachhall der Revolution von 1848, begibt sich in eine gepuderte Perücken-Idylle mit Kerzenlicht und malt die Welt von Watteau, einem der […]

19 septembre 2020 0 Commentaire

Pablo Picasso – Les Demoiselles d’Avignon

für KULTURA EXTRA Das Kunst-Karussell der Stile dreht sich ab Ende des 19. Jahrhunderts immer schneller und fliegt von den Impressionisten zu den Pointilisten, taucht im Fauvismus die Welt in bunte Zirkusfarben, die beim Kubismus und Orphismus ihre Formen verlieren und optische Täuschungen hervorrufen, beschleunigt mit den Futuristen nochmal die Fahrt bis es mit den […]

Mots-clefs :
13 septembre 2020 0 Commentaire

Max Liebermann – Papageienallee

 für KULTURA EXTRA Eine dunkle, kuppelförmige Baumkathedrale spendet wohligen Halbschatten. Dann und wann finden glitzernde Licht- und Sonnenflecken ihren Weg durch das Dach aus Blättern und Ästen und bilden kleine Liebermann-Sonneninseln auf dem sandigen Weg. Unser Auge muss sich erst an das Gründurcheinander gewöhnen, bevor es die Papageien sieht. Protokollarisch aufgereiht, scheinen Sie die Besucher […]

Mots-clefs :
8 septembre 2020 0 Commentaire

Paul Delvaux Museum

Das Museum Paul Delvaux an der belgischen Küste. 1945 ließ sich der belgischer Künstler Paul Delvaux an der Küste bei Koksijde nieder. In den 1980er Jahren ist dort ein sehr empfehlenswertes Museum mit Werken von ihm aus allen Schaffensperiode entstanden.   Museum von außen und Saalansichten   für Kultura EXTRA

3 septembre 2020 0 Commentaire

Kandinsky – Impressionen III

für KULTURA EXTRA   Wenn Bäume rot ächzen, Schnee blau rieselt und Noten in einen Heuhaufen fallen. Wassily Kandinsky – Impressionen III (Konzert)   Eine Lohengrin-Aufführung 1895 in Moskau war ausschlaggebend für Wassily Kandinskys (1866-1944) Entscheidung, Maler zu werden.  «Ich sah all meine Farben in meinem Kopf, sie waren alle vor meinem Auge; wilde Linien sprangen […]

Mots-clefs :
27 août 2020 0 Commentaire

Angelika Kauffmann – zwischen Musik und Malerei

Selbstbildnis auf Scheideweg zwischen Musik und Malerei - Angelika Kauffmann für KULTURA EXTRA Rom 1792: Angelika Kauffmann (1741-1807) lebt als angesehene Künstlerin wieder in der ewigen Stadt. Ihre Wohnung an der Spanischen Treppe ist Treffpunkt für Künstler, Musiker, Dichter und Wissenschaftler. Für Gottfried Herder ist sie die „kultivierteste Frau in Europa“ und Goethe bescheinigt ihr in […]

Mots-clefs :
22 août 2020 0 Commentaire

Antoine Watteau – die Annehmlichkeiten des Lebens

für KULTURA EXTRA Der französische Maler Antoine Watteau (1684-1721) hat Anfang des 18. Jahrhunderts mit den „Fêtes galantes“ die Malerei um eine neue Bildgattung erweitert. Ungezwungene, gesellige Zusammenkünfte im Freien, die – eingehüllt in Barockmusik – zwischen Architektur, Park- und Gartenanlagen stattfanden: Picknick inklusive. Es ist die Musik von Lully, Rameau oder Scarlatti, die unter […]

Mots-clefs :
18 août 2020 0 Commentaire

Die Toteninsel – Arnold Böcklin

für KULTURA EXTRA Die Toteninsel – Arnold Böcklin Ob die junge Witwe Marie Berna an eine Toteninsel gedacht hat, als sie bei Arnold Böcklin (1827-1901) „Ein Bild zum Träumen“ in Auftrag gibt, bleibt dahingestellt. Aber wahrscheinlich hatte sie eher die junge Frau vor Augen, die Böcklin 1878 in dem Bild Die Villa am Meer in […]

Mots-clefs :
18 août 2020 0 Commentaire

Dan Graham – Two-Two-Way-Mirror Half Circles

Dan Graham – Two-Two-Way-Mirror Half Circles (2000) Dan Grahams (*1942) Skulpturen sind eine Gratwanderung zwischen Kunst und Architektur. Seit fast 30 Jahren arbeitet der Künstler an der Pavillon-Serie. Hier handelt es sich um freistehende Pavillons aus Zweiweg-Spiegelglas, wie es auch  bei größeren Bürogebäuden benutzt wird, die meist auf Grünflächen aufgestellt werden. Sie reflektieren oder werden […]

12345...49

LES PEINTURES ACRYLIQUES DE... |
ma passion la peinture |
Tom et Louisa |
Unblog.fr | Créer un blog | Annuaire | Signaler un abus | L'oiseau jongleur et les oi...
| les tableaux de marie
| création